Hashflare


Test und meine persönliche Meinung gibts in diesem Video: klick mich!

Hashflare ist das zweite seriöse Cloud Mining Unternehmen, welches als Tochterfirma von Hashcoins 2015 gegründet wurde und sich Cloud Mining zum Schwerpunkt gesetzt hat.

 

Hashflare bietet zum Einen Lifetime-Verträge für Bitcoin und Litecoin, die so lange laufen, bis der Vertrag an sich unprofitabel wird. Zum anderen bietet Hashflare 1-Jahres-Verträge für ZCASH, Ethereum und DASH an. Auch hier entfallen bei den Jahresverträgen die Wartungskosten, womit die täglich erwirtschafteten Erträge aus dem Mining direkt als Nettogewinne verzeichnet werden können. Bei den Lifetime-Verträgen kommt eine Wartungsgebühr entsprechend der genutzten Hash-Rate hinzu. Diese beträgt je nach Kurs und Schwierigkeit zwischen 30% und 45% der erwirtschafteten Erträge. Damit liegt Hashflare leicht über den Wartungskosten von Genesis Mining, besitzt im Gegenzug aber deutlich niedrigere Anschaffungskosten. So ist man mit 1,20 US-Dollar bereits im Geschäft und kann seine generierte Währung direkt wieder reinvestieren, was so bei Genesis Mining nicht möglich ist. Ein weiterer Vorteil von Hashflare ist die sogenannte Wahl der einzelnen Pools. So kann man selbst entscheiden, in welchem Mining-Pool man seine Hash-Rate einsetzen will. Auch die tägliche Abrechnung weiß zu überzeugen.

Einzelne Verträge im Vergleich

Litecoin

Der SCRYPT Algorithmus Miner wird gebraucht, um Litecoin abzubauen. Es handelt sich im vorliegenden Fall um einen Lifetime-Vertrag. Bei einem Kurs von 13,50 US-Dollar für 1 MH/s würde man für 20 MH/s 270 US-Dollar bezahlen abzüglich der Wartungsgebühr von 0,20 US-Dollar. Nach dem Litecoin Mining and Profitability Rechner (Stand: 14.06.2017) wäre man nach ca. 255 Tagen im Plus, vorausgesetzt Preis und Schwierigkeit bleibt gleich.

 

Den Rechner findet ihr unter folgendem Link: klick mich!

Bitcoin

Um Bitcoins abbauen zu können, benötigt man einen SHA-256 Algorithmus Miner. Solange der Vertrag profitabel ist, läuft dieser unbegrenzt. Hier ist es wie oben erwähnt bereits möglich, mit nur 1,20 US-Dollar einzusteigen. Für 240 US-Dollar bekäme man eine Hash-Rate von 2 TH/s. Rechnen wir mit Wartungsgebühren von ca. 35%, wäre man nach (Stand: 14.06.2017) 194 Tagen im Plus, konstanter Preis und Schwierigkeit vorausgesetzt.

 

Um euch selbst einen Eindruck von der Profitabilität zu verschaffen, klickt einfach auf folgenden Link: klick mich!

Ethereum

Hashflare bietet euch zum Abbauen von Ethereum einen 1-Jahres-Vertrag an. Wie bei Genesis Mining entfallen auch hier die Wartungskosten. Für bereits 2,20 US-Dollar pro 100 KH/s könnt ihr bereits anfangen zu minen. Für 10 MH/s würdet ihr also 220 US-Dollar bezahlen. Aufgrund des Entfalls der Wartungsgebühr würde man (Stand: 14.06.2017) täglich 2,20 US-Dollar verdienen und wäre bereits nach 100 Tagen im Plus. Auch hier gilt: Preis und Schwierigkeit bleiben konstant.

 

Den Rechner zum Eintragen der genannten Werte findet ihr hier: klick mich!

DASH

Die Kryptowährung DASH wird bei Hashflare unter dem X11 Algorithmus abgebaut. Der 1-Jahres-Vertrag beginnt bei 5,80 US-Dollar für 1 MH/s. Für 232 US-Dollar bekäme man also 40 MH/s. Wartungsgebühren existieren auch hier nicht. Nach dem DASH Mining and Profitability Rechner wäre man nach (Stand: 14.06.2017) nach ca. 216 Tagen im Plus, Preis und Schwierigkeit wie immer konstant.

 

Den Rechner dazu findet ihr hier: klick mich!

Zusammenfassung

 

  • geringe Anschaffungskosten
  • detaillierte Abrechnung
  • viele Verträge verfügbar
  • einziges Unternehmen mit Nachweis zu ihren Mining-Stützpunkten
  • schneller Support
  • sehr übersichtlich
  • profitable Verträge (Stand: Juni 2017)

 

 

  • höhere Wartungskosten als bei Genesis Mining
  • kein richtiger Nachweis zu ihren Mining-Stützpunkten

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0